„Die sind für arme Kinder“

WEIHNACHTEN Praxis Dr. Schweitzer ist Sammelpunkt für die Aktion von Round Table / ALS-Schüler spenden für Osteuropa

USINGEN - (cu). Mit vielen festlich eingehüllten Weihnachtspäckchen rückten am Dienstagvormittag die Klassenvertreter der Astrid-Lindgren-Schule in der kieferorthopädischen Praxis von Dr. Markus Schweitzer an. „Die sind für arme Kinder“ berichtete ein Mädchen aus der 3. Klasse.

Was in den Päckchen drin ist, wussten die Grundschüler auch, schließlich hatten sie sie selbst zusammengestellt: Spielsachen, Malstifte, Süßigkeiten und manchmal auch was zum Anziehen. „Alle 17 Klassen haben gesammelt, und jede von ihnen hat ein Päckchen für Jungen und eines für Mädchen gepackt“, erläutert ihre Lehrerin Kerstin Rossbach. Hinzu kamen noch gespendete Päckchen. Wie viele es am Ende waren, wussten die Kinder nicht. Manche von ihnen trugen zwei Pakete, andere drei. Mit dem Bollerwagen traten sie von ihrer Schule aus den Weg in die Innenstadt an. Dort wurden sie von Dr. Schweitzer empfangen, der das Zählen übernahm. Er kam auf die stolze Anzahl von 48 Päckchen. Zusammen mit den bereits von anderen Bürgern in der Praxis abgegebenen Paketen machte das rund 100 Geschenke.

 
 

„Morgen fahren wir die Päckchen nach Gießen und dann werden sie weiter nach Hanau transportiert. Von dort aus startet dann nächste Woche ein großer Konvoi mit 20 Lkw nach Bulgarien, Rumänien, Moldawien und in die Ukraine. Dort gibt es viele Kinder, die arm sind – für die ist das eine Riesenfreude“, erzählte er den ALS-Schülern, die sich schon im vierten Jahr an der Aktion beteiligen. Auch bei ihren Patienten und anderen Privatleuten hatte die Praxis gesammelt – sie tut das seit mittlerweile acht Jahren. Organisiert werde der Geschenke-Transport, ebenso wie die Verteilung in den Zielländern, vom Service-Club „Round Table“, wie Schweitzer informierte. Es werden Päckchen für Kindergartenkinder, Grundschulkinder und Teenager bis 15 Jahre gesammelt. Sie werden hauptsächlich in entlegenen und ländlichen Regionen in Osteuropa verteilt und seien häufig das einzige Weihnachtsgeschenk, das die Kinder dort erhielten. Da Mitglieder von „Round Table“ bei der Übergabe in Waisen- und Krankenhäusern, Behinderteneinrichtungen, Schulen und Kindergärten dabei sind, kann die Organisation garantieren, dass alles Eins zu Eins ankommt, und zwar pünktlich zum Weihnachtsfest, wie Schweitzer den Usinger Schülern versprach.

» Artikel im Usinger Anzeiger (24.11.2016)

 
 
 

Weihnachtspäckchen 2015

Liebe Patienten / Liebe Patienteneltern!

Leuchtende Augen, glühende Wangen, lachend-staunende Gesichter - immer noch viel zu vielen Kindern bleibt diese Weihnachtsfreude verwehrt. Große Armut und der tägliche Kampf ums Überleben bestimmen nicht weit von Deutschland das Leben vieler – Geschenke haben dort keinen Platz.

Wie auch in den vergangenen Jahren, nehmen wir wieder an der Weihnachtspäckchenaktion der Kinderzukunft und Round Table Deutschland teil. Dieses erscheint uns eine unterstützenswerte Aktion zu sein, bei der wir rumänischen, moldawischen und ukrainischen Kindern in Not auf eine ganz persönliche Weise Freude bereiten können.

Es würde uns freuen, wenn Sie uns bei dieser Aktion unterstützen. 

Wir bitten die Kinder, eines ihrer gut erhaltenen (neuwertigen und funktionsfähigen!) Spielsachen für ein armes Kind zu spenden und eine Weihnachtskarte zu basteln oder ein Bild zu malen. 

Die Eltern werden gebeten, kleine Aufmerksamkeiten und Süßigkeiten (keine Nüsse oder Schokolade) zu spenden und das Ganze gemeinsam mit den Kindern zu einem schönen Weihnachtspäckchen in Schuhkartongröße zu verpacken.

 
 

Abgabe bis 25. November 2015

Die Weihnachtspäckchen können hier in der Praxis bis zum 25. November 2015 abgegeben werden. Für ein Kind, das gar nicht auf ein Weihnachtsgeschenk hoffen kann, weil seine Familie zu arm ist oder weil im engen Finanzrahmen der Kinderheime armer Staaten dafür keine Budgets vorgesehen sind, wird das Weihnachtspäckchen von Ihnen eine große Freude bereiten. Sie erfahren nicht nur, wie wichtig es ist mit Menschen in Not zu teilen, sondern auch, wie viel Freude man selbst erhält, wenn man gibt.

Päckchen-Info

  • Der Wert pro Päckchen sollte 5€ nicht überschreiten.
  • Spielzeug sollte gut erhalten sein.
  • Bekleidung muss immer neu sein.
  • Das Päckchen sollte Schuhkartongröße haben.

Für die Deckung der Transport- und Mautkosten bitten wir um eine Spende in Höhe von 2€ pro Päckchen.

Weitere Informationen finden Sie im Internet unter:
www.weihnachtspaeckchenkonvoi.de oder sprechen Sie uns an. Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie sich an dieser Hilfe beteiligen würden. 

Ihr Praxisteam

 
 
 

Weihnachtliche Überraschung gepackt

Kinder sammeln für Rumänien und die Ukraine

Über 100 Päckchen mit Geschenken zum Weihnachtsfest, nämlich 124 an der Zahl, hat die Fachpraxis für Kieferorthopädie Dr. Markus Schweitzer gesammelt. Dabei haben Patienten ebenso eifrig für Jungen und Mädchen Pakete gepackt wie auch die Schülerinnen und Schüler der Astrid-Lindgren-Schule.

Am Donnerstag kamen die Klassensprecher der 15 Klassen an der Grundschule mit ihren Päckchen, 53 an der Zahl, in die Praxis in der Wilhelmjstraße. Sie wollten dafür sorgen, dass bei Kindern und Jugendlichen in Rumänien und der Ukraine eine weihnachtliche Überraschung unterm Weihnachtsbaum liegen wird. Jede Klasse hat dabei zwei Päckchen, eins für einen Jungen, eins für ein Mädchen, zusammengestellt.

Darüber hinaus haben auch noch etliche Kinder mit ihren Eltern ein zusätzliches Paket geschnürt.

 
 

Am Freitag werden alle Pakete zur Sammelstelle von "Round Table", einem Hilfsverein, nach Gießen und von dort aus nach Hanau verbracht, wo sie in LKW landen, die als Konvoi Richtung Rumänien und Ukraine fahren. Aufgrund der instabilen Situation in der Ostukraine werden die Geschenke in diesem Jahr hauptsächlich in der Westukraine verteilt.

Schweitzer ist Mitglied beim Round Table Gießen und organisiert schon seit einigen Jahren alljährlich diese Päckchensammelaktion, die unter dem Motto "Kinder helfen Kindern" fungiert. Neben dem Round Table ist auch der Ladies`Circle mit von der Partie. Die Astrid-Lindgren-Schule hat dieses Jahr zum ersten Mal teilgenommen.

 
 
 

Der Weihnachtspäckchen-Konvoi lässt Kinderaugen in Rumänien wieder leuchten!

Liebe Patienten / Liebe Patienteneltern!

Große Sammelaktion von Round Table 94 Gießen läuft bereits – Kinder helfen Kindern – Abgabe der Päckchen in der Praxis Dr. Markus Schweitzer, Wilhelmjstraße 2 in Usingen, noch bis 21. November.

Auch im 14. Jahr organisieren Round Table und Ladies‘ Circle Deutschland den Weihnachtspäckchenkonvoi für bedürftige Kinder in Rumänien unter dem Motto „Kinder helfen Kindern“. Vom 30.11. bis zum 7.12.2014 werden sich in diesem Jahr 24 Fahrzeuge mit 90 Helfern auf den 3.000 Kilometer langen Weg machen und übergeben die bis zu 60.000 Päckchen direkt an die bedürftigen Kinder vor Ort. Angekommen teilt sich der LKW-Konvoi dann in einzelne Gruppen zum Verteilen auf, um die verschiedenen Einrichtungen in Rumänien wie Kinderheime, Schulen, Kindergärten und Krankenhäuser direkt und persönlich in kleineren Gruppen zu besuchen. Möglich wird das Ganze durch die tolle Unterstützung von Kindergärten, Schulen und zahlreichen Familien in ganz Deutschland, die gemeinsam Päckchen packen und so Weihnachtsträume erfüllen. Der Start des circa 2km langen LKW-Konvois wird wie immer in Hanau sein, wo auch die Mitglieder des Gießener Tisches RT 94 beim Verladen aller in Deutschland von den verschiedenen „runden Tischen“ gesammelten Päckchen helfen werden.

„Das ist einfach Weihnachten pur!“, sagt Sven Lindemann, Ex-Tabler und lange bundesweiter Päckchen-koordinator der Aktion mit Stolz und Vorfreude auf die bald anstehende nächste Fahrt. Auch in diesem Jahr fährt er mit einem Sattelzug mit seinen Kollegen Michael Noll und Christof Reinmuth mit. Für Lindemann ist die Fahrt eine echte Herzensangelegenheit: “Die Armut, die ich in Rumänien gesehen habe hat mich sehr betroffen gemacht. Aber die Freude in den Augen der Kinder, wenn sie unsere Päckchen bekommen, ist unvergesslich!“ Denn für die Kinder in den entlegensten Regionen des armen Landes ist dieses Päckchen häufig das einzige Weihnachtsgeschenk, das sie erhalten.

Club-Sprecher Tobias Voigt: „Wir sind besonders stolz als Gießener Tisch einen besonderen Beitrag zum Erfolg dieses tollen Projekts beizusteuern. Sven setzt sich seit Jahren vorbildlich ein. Damit wir auch dieses Jahr möglichst vielen Kindern eine Weihnachts-Freude machen können, brauchen wir nun die volle Unterstützung aller Spender! Bitte helfen Sie und zeigen Ihren Kindern dabei, dass es Freude macht, Freude zu teilen! “

 
 

Daher bitten wir Sie um Ihre Unterstützung: Helfen Sie mit! Sie können den Weihnachtspäckchenkonvoi unter-stützen, indem Sie Ihre Päckchen bis zum 21.11.2014 in der Praxis Dr. Markus Schweitzer, Wilhelmjstraße 2 in Usingen abgeben.

Die Öffnungszeiten sind: Montag-Freitag von 8:30 – 18:45 Uhr. Die Päckchen sollten idealerweise mit Spielsachen, Süßigkeiten, Kleinigkeiten und Hygieneartikeln gefüllt wer-den. Es bedarf keiner übermäßigen Dinge, über Malstifte, Gummibärchen und Zahnpasta freuen sich die Kinder sehr.

Bitte schreiben Sie zur Vereinfachung der Verteilung zwei Angaben auf ihre Päckchen: Mädchen bzw. Junge so-wie für welche Altersstufe (z. B. 4-9 Jahre) ihr Geschenk geeignet ist.

Über den Serviceclub: Round Table ist eine parteipolitisch und konfessionell neutrale Vereinigung junger Männer im Alter von 18 bis 40 Jahren. Die Idee und die Organisationsform von Round Table haben ihren Ursprung in der Tradition des englischen Clublebens: Örtlich selbständige “Tische” führen jeweils etwa 20 bis 25 junge Männer unterschiedlicher Berufe und Wirkungsbereiche zusammen. Der Gießener Tisch besteht seit 1977 und unterstützt seitdem zahlreiche regionale soziale Projekte, wie u.a. seit Jahren auch das Projekt „Mahlzeit“ der Caritas am Gießener Eulenkopf.

Mehr Infos unter: » www.weihnachtspaeckchenkonvoi.de

Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie sich an dieser Hilfe beteiligen würden.

Ihr Praxisteam

 
 
 

Herbstkonzert "Windmond"

Von uns unterstützt

Sa. 1. November 2014 | 19.30 Uhr
Einlass ab 19.00 Uhr

Klangerzählungen am Klavier
Jutta Rieping
Veranstaltungsort: Autohaus Erlenhoff Neu-Anspach

Vorverkaufsstellen:

  • Autohaus Erlenhoff Neu-Anspach und Usingen
  • Buchhandlung Weddingen
  • Haus der Geschenke Wörner & Schmidt
  • Schuhhaus Weidner

Karten im Vorverkauf und Abendkasse: 17,50 EUR
Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre: 12,50 EUR

Nach den erfolgreichen Konzerten „Conversation“ und „Taste it“ präsentiert Neu-Anspach auch in diesem Jahr die Echo-Preisträgerin und Kultur-und Kreativpilotin Jutta Rieping mit ihrem neuen Programm „Windmond“. Vom Wort inspirierte Klaviermusik wird zur farbenreichen Klangerzählung.

„Windmond ist der altdeutsche Name für den Monat November“, erzählt die Pianistin Jutta Rieping. „Draußen wird es trübe, drinnen angenehm. Da mag der Frühling seine blauen Bänder flattern lassen, der Sommer Hits produzieren, der Winter – Weihnachtslieder, Bach. Der Herbst ist die Jahreszeit der Musik – romantisch, vital und farbenreich. Vor allem aber poetisch und deshalb steht in diesem Jahr von Literatur inspirierte Musik im Mittelpunkt.“

Klassische Werke treffen auf aktuelle Klänge und verschmelzen zu einer emotionalen Einheit. Beethovens Mondschein-Sonate trifft auf die jazzig-orientalischen Klänge Says, romantische Tondichtungen von Schumann und Liszt auf eine Uraufführung des italienischen Minimalisten Caldini, Flügel auf Toypiano und Wort auf Klang.

Ein Abend, der Herz und Seele berührt, mit Musik voller Leichtigkeit und Tiefsinn, mit poesievollen Impulsen und kraftvollen Grooves.

 
 

Mehr Informationen

 
 

Freude im Gepäck

WEIHNACHTSAKTION Päckchen in Praxis von Dr. Schweitzer für Kinder in Osteuropa

USINGEN - (cju). An der Aktion „Kinder helfen Kindern“, ausgelobt vom Round Table und Ladies‘ Circle hat sich auch die Praxis von Dr. Markus Schweitzer beteiligt. Inzwischen im fünften Jahr der Teilnahme angekommen, sind wieder etliche Päckchen und Pakete, weihnachtlich verpackt und mit dem Vermerk, ob Junge oder Mädchen, eingetrudelt. „Wir danken unseren Patienten und allen anderen, die diese Aktion zu solch einem schönen Erfolg werden ließen“, so Schweitzer. Über 60 Päckchen sind es geworden, die demnächst abgeholt und dann nach Rumänien, Moldawien und in die Ukraine gebracht werden. Am Samstag werden die ersten Laster starten, um bis zum 7. Dezember alle Pakete an ihren Bestimmungsort zu bringen. Der Konvoi wird von Hanau aus starten.

Seit 13 Jahren gibt es diese Aktion bereits und immer mehr Menschen machen mit. So waren auch in der Praxis immer wieder größere und kleinere Pakete abgegeben worden, verbunden mit dem Wunsch, einem Kind in Osteuropa eine Freude an Weihnachten zu machen. Oftmals ist es das einzige Geschenk, das es an Weihnachten bekommt.

Die Organisatoren sind junge Männer im Alter von 18 bis 40 Jahren, die sich, dem Clubleben in England angelehnt, um humanitäre Hilfe und anderes kümmern. Der Gießener Round Table besteht seit 1977 und unterstützt seitdem zahlreiche regionale soziale Projekte, wie unter anderem auch das Projekt „Mahlzeit“ der Caritas am Gießener Eulenkopf. Die Weihnachtspäckchenaktion gehört auch zu den sozialen Projekten, die man organisiert.

 
 
wir sagen danke